Googlen wie die Profis – 10 hilfreiche Suchbefehle für Google

Google kann vielmehr als nur einzelne Begriffe suchen, mit den richtigen Suchbefehlen verwandelt sich die Suchmaschine in einen Taschenrechner oder einen Wetterdienst. Mit Google könnt ihr bestimmte Dateiformate suchen, unerwünschte Suchergebnisse ausblenden oder die Herkunft und Verbreitung von Bildern checken. Sogar die Suche nach „Geheimdokumenten“ ist möglich, ihr müsst nur die passenden Suchbefehle kennen. Ich möchte euch hier zehn hilfreiche Suchbefehle und ihre Anwendung vorstellen

1. Bestimmte Begriffe innerhalb einer Webseite suchen

Mit Google könnt ihr einzelne Webseiten, beispielsweise meinen Blog, nach bestimmten Begriffen, beispielsweise „Garten“ durchsuchen. Dazu müsst ihr folgenden Suchbefehl in den Browser eingeben: Site:Rat-und-Infos.de Garten
Google zeigt euch dann alle Seiten meines Blogs in denen der Begriff „Garten“ auftaucht. Wichtig: Kein Leerzeichen zwischen dem Doppelpunkt und dem Namen der Webseite setzen.

2. Bestimmte Dateiformate suchen

Google bietet die Möglichkeit nach bestimmten Dateiformaten zu suchen, beispielsweise nach PDF-Dokumenten, die den gewählten Suchbegriff enthalten. Durch Eingabe des Suchbefehls: Filetype:PDF Garten bekommt ihr eine Auflistung aller PDF-Dokumente zum Thema Garten. Diese Suchfunktion ist besonders praktisch für alle, die nach seriösen Informationen suchen. Erfahrungsgemäß bieten PDF-Dokumenten Inhalte von überdurchschnittlicher Qualität, sie werden oft von Fachleuten und staatlichen Stellen ins Netz gestellt.

3. Unerwünschte Suchbegriffe ausblenden

Manche Suchbegriffe sind gleich mehrfach belegt, beispielsweise bei zufälliger Namensgleichheit eines Autors und eines Fußballspielers. Das „normale“ Googlen führt dann zu einem unübersichtlichen Wust aus Treffern zu beiden Personen. Das könnt ihr durch folgenden Suchbefehl ausschließen: Max Mustermann -Fußball Durch das Minuszeichen vor dem Begriff Fußball werden alle Treffer zum gleichnamigen Fußballspielers ausgeblendet.

4. Alle Songs eines bestimmten Künstler finden

Google ist auch bei der Suche nach der Musik eines bestimmten Künstlers behilflich. Ihr müsste nur Lieder von Max Mustermann eingeben und schon bekommt ihr eine separate Auflistung all seiner Songs mit dem passenden Link zu YouTube.

5. Wettervorhersage für jeden Ort abrufen
Google bietet einen sehr praktischen und brandaktuellen Wetterdienst. Zur Abfrage der Wettervorhersage genügt die Eingabe von Ortsname Wetter und schon zeigt euch Google die Wettervorhersage für den gewünschten Ort, mit Temperaturen, Luftfeuchtigkeit, Windstärke und Niederschlagswahrscheinlichkeit innerhalb der nächsten 24 Stunden.

6. Rechenaufgaben lösen

Mal schnell eine komplizierte Rechenaufgabe lösen? Mit Google ist das kein Problem, ihr müsst nur die Aufgabenstellung in den Browser eintippen und schön öffnet sich der Online-Taschenrechner der Suchmaschine mit dem richtigen Ergebnis. Das „Malzeichen“ wird dabei durch das Sternzeichen ersetzt. Beispiel 4*4 = 16

7. Zitate und Textabschnitte aufspüren

Zur Suche von Textabschnitten oder Zitaten, müsst ihr diese einfach in Anführungsstriche setzen und googeln. Es werden dann nur Webseiten anzeigt, welche die gesuchten Wörter in exakt der vorgegeben Reihenfolge enthalten.

8. Bilder durch Bilder suchen

Mit der Bild-Bild-Suche von Google könnt ihr die Herkunft und Verbreitung eines bestimmten Bildes überprüfen. Einfach hier zu Googeln gehen, auf das Kamerasymbol klicken und das zu prüfende Bild hochladen. Anschließend zeigt Google alle Webseiten, die diese Bild enthalten. Mit der Bild-Bild-Suche könnt ihr beispielsweise Urheberrechtsverletzungen aufspüren oder Fake-Profile in Datingportalen entlarven.

9. Ältere Version von Webseiten abrufen

Das Internet befindet sich ständig im Wandel. Wenn ihr sehen möchtet, wie eine Webseite noch vor ein paar Tagen oder Wochen aussah. Müsst ihr nur folgenden Suchbefehl eingeben: Cache:Musterseite.de Google zeigt euch dann die zuletzt gespeicherte Version der Webseite. Das ist ganz hilfreich, wenn man beispielsweise Beweise sichern möchte.

10. „Geheime“ Dokumente aufspüren

Immer wieder gelangen Dokumente ins Internet, die nicht für die Öffentlichkeit bestimmt sind. Ihr könnt sie über den Suchbefehl Filetype:PDF nur für internen Gebrauch aufspüren. Google zeigt euch dann jede Menge vertrauliche Dokumente von Firmen und staatlichen Stellen die versehentlich ins Netz gestellt wurden.